Pumps&Valves 2017 IHC Sealing Solutions
Pumpe DE Nr. 2

Pumpe DE
auch komplett im Internet!
Für die digitale Version von
Pumpe DE hier klicken.

Pumpe DE 4, Thema Pumpen und Pumpen-systeme für Lebenmittel und Getränke erscheint am 31. August 2017.

Themen 2017

Pumpe DE erscheint im Jahr 2017sechsmal. Mit Berichten über die folgenden Themen informiert Pumpe DE stets über aktuelle Entwicklungen: Digitalisierung und Automatisierung, Servicekonzepte, Optimierung von Pumpen und Pumpensystemen und die grosse Fachmessen.
... lesen Sie mehr

Noch keine Abonnement? Klicken Sie auf Abonnement um Pumpe DE regelmäßig lesen zu können.

Aktivitäten 2017

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe AG organisierte die Fachzeitschrift Pumpe DE die 7. PUMP PLAZA – das Kompetenzzentrum für Pumpen, Pumpensysteme und Komponenten auf die Hannover Messe in April 2017.

 

Bund fördert Industriepumpen mit 30 % — Grundfos bietet die passenden Produkte

(Erkrath) Es ist ein im Grunde unschlagbares Angebot: Industriepumpen der Hocheffizienz-Klassifizierung IE5, die sich aufgrund des sparsamen Betriebs ohnehin in wenigen Monaten refinanzieren, werden vom Bund mit bis zu 30 % gefördert – das gilt für den Ersatz ebenso wie für die Neuanschaffung. In jedem Fall bewirkt die Förderung eine um 1/3 kürzere Amortisationszeit. Und in der Folgezeit kann der Betreiber weiter Jahr für Jahr beträchtliche Kosteneinsparungen verbuchen. Grundfos bietet die passenden Produkte mit Bestandsanalyse und Förderberatung.

Antragsberechtigt sind Unternehmen aller Größenklassen der gewerblichen und industriellen Wirtschaft mit einer Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland. Hinzu kommen Energiedienstleister (Contractoren). Warum der Bund so spendabel ist, das erklärt sich aus dessen ambitionierten Zielen der Energiewende – und der allgemeinen Einsicht, dass diese nur mit einer Kombination aus alternativen Energiequellen mit effizienter Technik gelingen wird. Dazu soll die 30-%-Förderung hocheffizienter Querschnittstechnologien einen wesentlichen Beitrag leisten.

Und so definiert der Bund die ‚Hocheffizienz‘: Kreiselpumpen müssen generell einen Mindesteffizienzindex MEI von ≥ 0,70 aufweisen, Nassläufer-Umwälzpumpen sollen einen Energieeffizienzindex EEI ≤ 0,20 besitzen, Trockenläufer-Umwälzpumpen werden mindestens von einem Motor der Effizienzklasse IE4 angetrieben.

Die in Frage kommenden Grundfos-Pumpen erfüllen oder übererfüllen diese Forderungen. Das Unternehmen toppt das Ganze mit einer kostenlosen Bestandsanalyse und Förderberatung – mehr dazu in der Broschüre ‚Gut beraten: Das Förderprogramm für Querschnittstechnologien‘ [www.grundfos.de]. Nicht gefördert werden mit diesem Programm Pumpen, die in Heizkreisen von Gebäuden zur Versorgung mit Heiz- und Warmwasser genutzt werden – aber dafür gibt es ja die Fördermaßnahme ‚Heizungsoptimierung‘, die beim Austausch von mindestens zwei Jahre alten Pumpen ebenfalls einen 30-%-Zuschuss bietet.

 
Lesen Sie mehr Zurück de.grundfos.com
 
Schlauchwerkstoff für die Lebensmitel- und Pharmaindustrie

(Kassel) Der innovative Schlauchwerkstoff Ponnprene F macht die Schlauchpumpen der Baureihen P-Food & Pharma und P-Delta von Ponndorf Gerätetechnik fit für den Einsatz in Lebensmittel verarbeitenden und verpackenden Anlagen, in der Getränkeabfüllung sowie in der Pharma- und Kosmetikindustrie. Die beständigen und langlebigen Schläuche erfüllen die Anforderungen relevanter europäischer Verordnungen und amerikanischer Normen.

Ponndorf Gerätetechnik ist derzeit einer der wenigen Hersteller von Schlauchpumpen, die zertifizierte Schläuche anbieten können, die einen wirksamen Schutz gegen die Bildung von Keimen und gegen bakteriellen Verunreinigungen ermöglichen. Beim innovativen Schlauchmaterial Ponnprene F handelt es sich um ein weißes Elastomer mit großer Medienverträglichkeit und Temperaturbeständigkeit. Die Ergebnisse ausgiebiger Materialtests im Technikum bestätigen die hohe chemische Beständigkeit und mechanische Haltbarkeit von Ponnprene F.

Dauertemperaturen von bis zu 80 °C oder kurzzeitige Temperaturspitzen bis 95 °C sowie eine Autoklavierbarkeit bis 135 °C beeinträchtigen die Lebensdauer des Schlauchmaterials nicht. Was den Kontakt mit Lebensmitteln betrifft erfüllt Ponnprene F die Anforderungen der Verordnungen (EG) 1935/2004 und (EU) 10/2011 sowie der FDA. Ponnprene F kommt in den Schlauchpumpen-Baureihen P-Food & Pharma mit einer Förderleistung bis 4.000l/h, dem Doppelkopfsystem P-Food & Pharma Twin mit einer erhöhten Förderleistung bis zu 7.000 l/h und der kompakten, wartungsfreundlichen P-Delta mit Förderleistungen bis 975 l/h zum Einsatz. Der Schlauch bietet höchste Produktsicherheit, da er die einzige Komponente ist, die mit dem Fördermedium in Berührung kommt. Da sich zudem im totraumfreien Gehäuse der Trockenläufer-Pumpen keine Produktreste sammeln oder Keime bilden können, sind Anlagenbauer und Betreiber mit den Schlauchpumpen mit Ponnprene F-Schlauch prozesstechnisch in jeder Hinsicht auf der sauberen und sicheren Seite.

 
Lesen Sie mehr Zurück www.ponndorf.com