Pumps&Valves 2017 IHC Sealing Solutions
Pumpe DE Nr. 2

Pumpe DE
auch komplett im Internet!
Für die digitale Version von
Pumpe DE hier klicken.

Pumpe DE 3, Thema Pumpen und Pumpen-systeme in Chemie und Petrochemie erscheint am 1. Juni 2017.

Themen 2017

Pumpe DE erscheint im Jahr 2017sechsmal. Mit Berichten über die folgenden Themen informiert Pumpe DE stets über aktuelle Entwicklungen: Digitalisierung und Automatisierung, Servicekonzepte, Optimierung von Pumpen und Pumpensystemen und die grosse Fachmessen.
... lesen Sie mehr

Noch keine Abonnement? Klicken Sie auf Abonnement um Pumpe DE regelmäßig lesen zu können.

Aktivitäten 2017

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe AG organisiert die Fachzeitschrift Pumpe DE die 7. PUMP PLAZA – das Kompetenzzentrum für Pumpen, Pumpensysteme und Komponenten

24.–28. April 2017

 

Positive Bilanz für ISH 2017: 200.114 Besucher und 2.482 Aussteller

(Frankfurt/Main) Die ISH, Weltleitmesse für den Verbund von Wasser und Energie, beweist einmal mehr ihre Bedeutung für Besucher und Aussteller. 2.482 Aussteller (Inland: 889, Ausland: 1.593) aus 61 Ländern, darunter alle Weltmarktführer, stellten in Frankfurt am Main auf einer Fläche von 260.000 Quadratmetern erstmals ihre Weltneuheiten vor.

Vom 14. bis zum 18. März 2017 kamen 200.114 Besucher (2015: 196.777*) auf das Frankfurter Messegelände, um sich über zahlreiche Innovationen und neueste Trends zu informieren. Gleichzeitig steigerte die ISH ihre Internationalität: 64 % (2015: 61 %) der Aussteller und 40 % (2015: 39 %) der Besucher kamen aus dem Ausland. „Die ISH wächst und wird immer internationaler. Die Kennzahlen sind hervorragend, die Stimmung in den Hallen war ausgezeichnet. Wir sind rundum zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung“, so Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt.

Die Positionierung der ISH als Weltleitmesse untermauert der Anstieg bei den internationalen Besuchern. Hier war eine Steigerung um über 5 % auf 80.045 (2015: 75.819*) zu verzeichnen. Die besucherstärksten Länder waren Italien, China, Frankreich, Niederlande, Schweiz, Großbritannien, Polen, Belgien, Österreich und Spanien. Herausragende Noten gab es von allen Beteiligten für die Qualität der Messe. Insbesondere die Anzahl der Neukontakte sorgte für eine hohe Zufriedenheit auf Ausstellerseite. Die Gesamtbeurteilung ist weiterhin mit über 80 % auf einem sehr hohen Niveau. Positiv sehen die Aussteller zudem die Konjunkturaussichten: 88 % bewerteten diese gut oder befriedigend. Bei den deutschen Ausstellern lag dieser Wert sogar bei 93 %. Noch höher waren die Zufriedenheitswerte der Besucher: die Gesamtbeurteilung lag erneut bei rekordverdächtigen 97 %. Das SHK-Handwerk stellte mit einem Anteil von rund einem Drittel traditionell die stärkste Besuchergruppe.

 
Lesen Sie mehr Zurück www.messefrankfurt.com
 
Lattys neue vollständig zertifizierte Gleitringdichtung

(Orsay) Die neuen Gleitringdichtungen des Typs Cartseal B24 des Unternehmens Groupe Latty sind nach FDA, EG1935/2004, ACS und ATEX zertifiziert und damit einzigartig auf dem Markt. Dank der modernen Technik eignen sich diese Gleitringdichtungen für die unterschiedlichsten Anwendungen.

Zu den Besonderheiten der Gleitringdichtungen gehören das Mitnehmersystem, die einheitliche Baulänge die selbstdrehenden Befestigungsklemmen. Die neuen Gleitringdichtungen des Typs Cartseal B24 sind eine zuverlässige, kostengünstige und technisch überzeugende Lösung. Die Gleitflächen der Gleitringdichtungen werden aus verschiedenen Werkstoffen gefertigt, unter anderem aus Siliziumkarbid, Silizium oder kunstharzimprägniertem Kohlenstoff. Für Wellendurchmesser von bis zu 70 mm werden die Dichtungsflansche gegossen, für größere Wellendurchmesser werden sie spanend bearbeitet. Durch das effiziente Mitnehmersystem der Gleitringdichtung wird auch dann eine hohe Mitnahme-Kraft-Übertragung garantiert, wenn viskose Flüssigkeiten im Umlauf sind.

Dank der Zertifizierung gemäß den Standards EG 1935/2004, FDA, ATEX und ASC sind bei einem Einsatz der Gleitringdichtung Cartseal B24 in vielen industriellen Anwendungen ein optimaler Umweltschutz und höchste Sicherheit gewährleistet. Die Gleitringdichtung kann sowohl in Zentrifugal- als auch in volumetrischen Pumpen und sowohl Horizontal- wie auch in Vertikalrührwerken zum Einsatz kommen und eignet sich für alle Arten von flüssigen Medien, selbst für korrosive, abrasive und viskose Flüssigkeiten. Typische Anwendungsgebiete sind die allgemeine Chemie, die Petrochemie, die Lebensmittelindustrie und die pharmazeutische Industrie. Daneben kann die Gleitringdichtung aber auch in der Wasserversorgung, der Wasseraufbereitung, in Kesselanlagen, in Papierfabriken und in anderen Branchen zum Einsatz kommen. Dank seiner technischen Spezifikation eignen sich die Gleitringdichtungen auch für raue Umgebungen: In einem Temperaturbereich von -20 bis 220°C sind sie voll funktionsfähig und sie halten einem Druck von 0 bis 25 bar (25 MPa) stand. Die Patronendichtungen sind in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich: als einfach- oder doppeltwirkende Gleitringdichtungen, mit oder ohne Spülfunktion und mit oder ohne Quenchring.

 
Lesen Sie mehr Zurück www.latty.com